Wein & Handwerk

Um etwas zum Erblühen zu bringen bedarf es sehr viel:

  • Unsere Natur
  • Unser Handwerk
  • Unser Qualitätsanspruch

 

In der ganzen Natur findet man keinen Lehrplan, nur Meisterstücke

 

Natürlich haben wir den Winzerberuf in der Schule gelernt und einen Lehrplan abgearbeitet. Doch die Natur arbeitet ohne jeglichen Lehrplan. In jedem Jahrgang müssen wir uns aufs Neue auf die Gegebenheiten, Risiken und Chancen der Natur einlassen. Wir als Winzer arbeiten mit der Natur und sind von dieser abhängig.

Von jedem Weinjahr können wir etwas lernen, es erwarten uns neue Überraschungen und Herausforderung. Aber genau diese machen unseren Winzerberuf so außerordentlich abwechslungsreich und facettenreich. Nur durch die Natur werden uns Meisterstücke ermöglicht, die wir später im Glase verkosten können.

Um die Natur bestens zu beeinflussen, bedarf es viel handwerklichem Können und Liebe zum Detail

Hierzu legen wir besonders Wert auf:

  • eine konsequente Laubarbeit im Sommer,
  • entblättern der Traubenzone, damit die Trauben viel Sonne abbekommen und nach einem Regen schnell abtrocknen
  • eine Vorlese vieler Weinberge und eine dadurch ermöglichte späte Hauptlese
  • eine späte Hand-Hauptlese, um auch noch die letzten Sonnenstrahlen einzufangen und eine optimale Reife der Trauben mit niedrigen Säurewerten zu erzielen

Qualität bedeutet ein naturnahes und nachhaltiges Arbeiten, fruchtbare Böden und geringe Erträge

 

Gelassenheit, Ruhe und Zeit ist die Maxime in unserem Keller…

 

… schonendste Verarbeitung der Trauben mit neuer Traubenannahmestation, lange Gärung, langes Hefelager zum Teil bis Juni, biologischer Säureabbau.

Um die Qualität unserer Weine zu optimieren bedarf es noch weiteres  Fingerspitzengefühl des Kellermeisters Friedhelm:

  • modernste Kellertechnik
  • Investition in eine neue Traubenannahmestation um eine schonende Verarbeitung der Trauben zu garantieren
  • Langsame und kontrollierte Gärung mit langem Hefelager
  • Abfüllung der qualitativ hochwertigen Steillagenweine zT erst im Juni
  • Biologischer Säureabbau um eine moderate Säure zu gewährleisten

Friedhelm gibt seinen Weinen somit eine Persönlichkeit und Philosophie mit auf den Wein-Weg und lässt sie zu Unikaten werden. Egal ob verspielt, finessenreich, elegant, komplex, voluminös oder einfach LECKER – jeder Wein spiegelt die Stimmung und das Know – How des Kellermeisters wider.