AGB & Storno

AGB

1. Abschluss des Vertrages

Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald das/die Zimmer bestellt und zugesagt ist/sind. Der Besteller haftet als Auftraggeber für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag schuldnerisch.

2. An- und Abreise

Anreise ist ab 15:00 Uhr – Abreise bis 11:00 Uhr

Reservierte Zimmer müssen bis spätestens 18:00 Uhr bezogen werden. Ist dies nicht geschehen, kann das Weingut F. Lenz über das Zimmer verfügen, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde.

Anreise an einem Montag:
Montag ist Ruhetag; die Strausswirtschaft bleibt nach dem Frühstück geschlossen.

An jedem Zimmerschlüssel ist auch ein Schlüssel für den Haupteingang befestigt, somit gelangen Sie immer ins Haus und in Ihr Zimmer. Die Hütte ist ebenfalls geöffnet. Gerne dürfen Sie sich Ihre Getränke selbst nehmen.

3. Stornierung

Entgangene Urlaubsfreuden kann Ihnen niemand ersetzen. Den daraus entstehenden finanziellen Schaden schon. Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die Ihnen die Kosten durch Nichtantritt oder vorzeitiger Beendigung der gebuchten Reise aus wichtigem Grund ersetzt.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir im Falle einer Stornierung der gebuchten Unterkunft die nachfolgenden Stornogebühren in Rechnung stellen werden, sofern wir nicht in der Lage sind, die Unterkunft anderweitig zu vermitteln.

Bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen ist folgender Preis für die Dauer der Reservierung zu zahlen:

Bis 60 Tage vor Ankunft kostenlos
59 – 30 Tage vor Ankunft 25%
29 – 7 Tage vor Ankunft 50%
6 – Anreisetag 70%
vorzeitiger Reiseabbruch 70%

4. Rücktritt

Das Weingut F. Lenz behält sich vor, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn die Erbringung der Leistung durch höhere Gewalt oder Arbeitskampfmaßnahmen unmöglich geworden ist, ohne dass hieraus Schadenersatzansprüche gestellt werden können.

5. Schlussbestimmungen

Im kaufmännischen Verkehr sind Erfüllungsort und Gerichtsstand Sitz des Weinguts. Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn das Weingut schriftlich bestätigt hat. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.